Spargellasagne

Solange es Spargel gibt, muss ich einfach zulangen! Natürlich gibt es zu aller erst immer den Klassiker: weißer Spargel, gekocht, mit brauner Butter oder Soße Hollandaise, dazu Kochschinken oder Schweinefilet und Petersilienkartoffeln.

Danach darf experimentiert werden – Spargel in der Pasta, als Salat, Spargelrisotto, usw. Es gibt so viele leckere Spargelrezepte!

Mein letztes Spargelgericht hatte ich mit gemischten Gefühlen ausgewählt – passt das denn? Wird es Herrn Schnürschuh schmecken? Aaaaber das Rezept ist von Herrn Lafer und da geht niemals was schief!

Also ab zum Markt, es braucht ja nicht viel – Spargel grün/weiß, Kerbel, Zitrone. Die Zubereitung ist einfach und macht Spaß. Da ich keine Stärke da hatte, habe ich die Soße zur Béchamelsoße umfunktioniert, ist ja auch irgendwie mehr „original“.

Meine Zweifel waren absolut unbegründet, Herr Schnürschuh hat dieses Gericht als das beste Spargelgericht überhaupt gekrönt. Was für eine schöne Überraschung!

Spargellasagne

Zutaten für eine kleine Form:

– 6 Stangen grüner Spargel
– 6 Stangen weißer Spargel
– 1-2 Frühlingszwiebel
– 50 g Butter
– 75 mL Sahne
– 100 mL Gemüsebrühe
– 2-3 EL Mehl
– ½ unbehandelte Zitrone
– ½ Bund Kerbel
– 50 g geriebener Parmesan
– 50 g roher Schinken (S: Speck)
– Lasagneplatten
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Spargel schälen – beim weißen Spargel die ganzen Stangen ordentlich schälen – beim grünen Spargel reicht das untere Ende. Die unteren holzigen Enden abschneiden.

Spargel dämpfen – zunächst den weißen Spargel für 5-8 Min. – dann kommt der grüne für weitere 5 Min. hinzu. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. 25 g Butter in einem Topf schmelzen, Mehl hinzugeben und unter Rühren anschwitzen lassen. Vom Herd ziehen und mit einem Schneebesen nach und nach die Sahne unterrühren. Vorsichtig, damit sich keine Klümpchen bilden. Anschließend die Gemüsebrühe unterrühren. Wieder auf den Herd geben und langsam unter Rühren zum Kochen bringen. Ca. 15 Min. köcheln lassen. Ist die Soße zu dick, einfach noch etwas Sahne oder Brühe unterrühren.

Zitrone waschen. Schale abreiben, Saft auspressen. Kerbel hacken. Zitronenschale, -saft, Kerbel und 25 g Parmesan unter die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Aufflaufform mit 25 g Butter ausstreichen. Schinken in feine Streifen schneiden. Den Boden mit Lasagneblätter bedecken. Spargelstangen im Muster grün/weiß darauflegen. Längs oder quer, wie man mag. Mit der Hälfte der Kerbelsoße bedecken, mit dem Schinken bestreuen und eine weitere Lage Lasagneblätter darauf geben. Die restliche Kerbelsoße darüber gießen. Gleichmäßig mit dem restlichen Parmesan bestreuen. In den Backofen schieben und 40-50 Min. backen.

Voilà!

Spargellasagne

Spargel mit brauner Butter, Schinken und Petersilienkartoffeln

Endlich Spargelzeit! Auf dem Bauernmarkt in Graz gab es schon ein, zwei Stände, die frischen Spargel im Angebot hatten. Noch sehr teuer, aber wir mussten einfach zuschlagen… Daher gab es heute Spargel ganz klassisch – mit brauner Butter, Kochschinken und Petersilienkartoffeln. Immer wieder köstlich!

Zutaten für 2 Personen:

– ½ Kilo Spargel
– Salz
– 1 Prise Zucker
– 1 Spritzer Zitronensaft
– ca. 100 g Butter
– 6-8 kleine Kartoffeln
– 1 Bund Petersilie
– 200 g dünne Scheiben vom Kochschinken
– einen Spritzer neutrales Öl (z.B. Rapsöl)

Zubereitung:

Spargel schälen. Die Spargelschalen ca. 1 Std. im Wasser auskochen. Schalen herausnehmen. 1 Prise Zucker, einen Spritzer Zitronensaft und gut Salz zugeben. Den geschälten Spargel in dem Sud ca. 10 – 12 Min. bissfest kochen.

Braune Butter herstellen. Dafür die Butter im Topf schmelzen und bei mittlerer Temperatur brutzeln lassen. Wenn die Butter braun wird sofort vom Herd ziehen. Durch ein Sieb gießen und warm stellen.

Kartoffeln schälen und im Salzwasser weich kochen. Abgießen und ausdämpfen lassen. Petersilie waschen und hacken. Kurz vor dem Servieren die Petersilie mit etwas brauner Butter zu den Kartoffeln geben. Diese vorsichtig darin wenden und Temperatur annehmen lassen. Mit Salz bestreuen.

Kochschinken zu Röllchen drehen und in einer Pfanne (mit einem Spritzer Öl) bei niedriger Temperatur von allen Seiten anbraten.

Vorgewärmte Teller bereitstellen. Den Spargel vorsichtig darauf anrichten. Mit der braunen Butter übergießen und mit den Schinkenröllchen und den Petersilienkartoffeln anrichten.