Sellerie-Apfel-Suppe

Seit langer Zeit nun stand ein cremiges Selleriesüppchen auf meiner gedanklichen „to cook Liste“ und immer wenn es dann um die Essensauswahl ging, habe ich sie wieder vergessen. Das geht mir übrigens ständig so…
Diese Woche hatte ich dann aber doch einen kurzen Lichtblick und mir sofort ein Rezept ausgesucht (ich muss gestehen, Herr Lafer ist wieder im Spiel), ausgedruckt und am Abend, leicht modifiziert, nachgekocht.

Resultat: Superhammerlecker – nur den Sellerie muss man halt mögen – die Schnürschuhs tun das!

Zubereitung für 2 Personen:

– 300 g Sellerieknolle
– 2 Stangen Staudensellerie
– 1 Apfel, süß-säuerlich
– 100 mL Apfelwein
– 500 mL Gemüsebrühe
– 100 mL Sahne
– Olivenöl
– 1 EL Zucker
– Salz, Cayennepfeffer
– Zitronensaft
– Butter

Zubereitung:

Sellerieknolle, 1 Selleriestaude und ½ Apfel schälen und alles grob würfeln. In Butter anbraten und mit dem Apfelwein ablöschen. Mit Sahne und Gemüsebrühe aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die zweite Selleriestaude und die andere Hälfte des Apfels schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In heißem Olivenöl anbraten, mit Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

Die Selleriesuppe pürieren, durch ein Sieb streichen und mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Ein gutes Stück Butter hinein geben und die Suppe schön schaumig aufmixen. In tiefe Teller geben und mit den karamellisierten Sellerie- und Apfelstückchen servieren.