Scholle „Finkenwerder Art“

Herr Schnürschuh entdeckte die Tage beim Fischhändler frische Maischollen und beschloss promt für uns Scholle „Finkenwerder Art“ zu kochen, ganz traditionell, so wie wir es in Hamburg kennengelernt haben. Das war schön! Und lecker! Kann er ruhig öfter machen…

Zutaten für 2 Personen:

– 2 Maischollen
– 1 Stück Speck
– Mehl
– Öl oder Butter
– 6-8 festkochende Kartoffeln
– 1 Stück Butter
– frische Petersilie
– 1 Zitrone

Zubereitung:

Ofen auf ca. 80 °C heizen. Teller darin vorwärmen.

Kartoffeln schälen und in kochendem Salzwasser je nach Größe 15-20 Min. weich kochen. Abgießen und in einem Topf mit einem Stück Butter und frisch gehackter Petersilie vermischen. Bei Bedarf nochmal salzen.

Schollen säubern und trockentupfen. Mit Zitronensaft beträufeln, salzen, kurz ziehen lassen und mit Mehl bestäuben. Den Speck würfeln und in einer heißen Pfanne auslassen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Zu dem ausgelassenen Fett aus dem Speck noch etwas Öl oder Butter in die Pfanne geben und erhitzen. Die beiden Maischollen darin nacheinander von jeder Seite (beginnend mit der weißen Hautseite) 3-4 Minuten braten, warm stellen.

Die fertigen Schollen auf vorgewärmten Teller geben, mit den Speckwürfeln bestreuen und mit den Petersilienkartoffeln sowie einer Zitronenscheibe servieren.