Risotto mit Krebsen

…und nochmal Seafood! Dann ist aber Ruhe – für eine Weile… 😉

Zutaten für 2 Personen:

– Olivenöl
– 100 g Risottoreis
– 1 kleine Schalotte
– Weißwein
– 500 mL heiße Gemüsebrühe
– 4 Krebse (wir hatten 3 Scampi (Kaisergranat) und 1 Rock Lobster (Langustenschwanz))
– 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan
– 1 EL kalte Butter
– etwas frisch gehacktes Basilikum
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Schalotte schälen und fein hacken. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Risottoreis zugeben und glasig dünsten. Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen, vollständig einkochen. Einen Schöpflöffel Gemüsebrühe dazugeben und bei niedriger Temperatur unter häufigem Rühren köcheln lassen. Sobald die Brühe aufgesogen ist, einen weiteren Schöpflöffel hinzugeben. Usw.
Am Ende soll die Brühe vollständig aufgesogen sein. Das Risotto ist perfekt, wenn die Reiskörner außen weich und innen bissfest sind (ca. 25 Min.).

Während das Risotto kocht, die Krebse vorbereiten. Dafür einfach aus der Schale lösen, säubern und in grobe Würfel schneiden. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Scampi & Co darin 1 Min. scharf anbraten. Salzen und vom Herd ziehen.

Sobald das Risotto gar ist, den Topf vom Herd ziehen und Butter sowie Parmesan unterrühren. Bei Bedarf noch mit etwas Salz und/oder Pfeffer abschmecken. Schließlich noch Krebsfleisch und Basilikum unter das Risotto rühren, etwas ziehen lassen.
Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit einem Glas Weißwein genießen!