Weihnachtsplätzchen

Mini-Quarkstollen

Zutaten:

− 150 g getrocknete Früchte (S: Cranberries, Zitronat, kandierter Ingwer, Sultaninen)
− 2 EL Rum
− 1 Bio-Orange
− 100 g Butter, zimmerwarm
− 75 g Rohrzucker
− 1 Vanille, das Mark davon (S: ¼ TL Vanillepulver)
− ca. 250 g Quark
− 300 g Mehl
− 2 TL Weinstein-Backpulver
− ½ TL Zimt, gemahlen
− ¼ TL Kardamom, gemahlen
− ½ TL Ingwer, gemahlen
− 30 g Pistazien
− 30 g Mandeln
− 50 g Butter
− Puderzucker

Zubereitung:

Quark in einen mit Küchenpapier ausgelegten Sieb geben und mind. 1 Std. abtropfen lassen. Von dem abgetropften Quark 150 g abwiegen.

Getrocknete Früchte grob hacken, Mandeln und Pistazien ebenfalls. Orange abreiben und auspressen.

Die getrockneten Früchte mit dem Rum vermengen und entweder über Nacht durchziehen lassen oder 2-3 Min. in einem Topf erwärmen. 2 EL vom frischgepressten Orangensaft zugeben und 15 Min. durchziehen lassen.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, mit den Gewürzen vermischen.

Butter mit Zucker, Vanille und Orangenabrieb schaumig rühren. Den Quark unterrühren und auf niedriger Stufe das Mehl. Zuletzt die eingeweichten Trockenfrüchte, Mandeln und Pistazien unterkneten und zu einer Kugel formen.

Backblech(e) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche oder zwischen Frischhaltefolie rechteckig bzw. quadratisch, ca. 1.5 cm dick, ausrollen. Dann in 3 cm lange Streifen schneiden und diese in Quadrate teilen. Die Quadrate auf das Backblech legen. In den Backofen schieben und ca. 10 Min. backen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen. Die noch warmen Ministollen damit einpinseln. Dick mit Puderzucker bestäuben. Abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahren. 3-4 Tage durchziehen lassen, damit die Gewürze sich entfalten können.

Quelle: Alina von Chefkoch.

2 Gedanken zu „Weihnachtsplätzchen

  1. Du warst fleißig. Bei mir hat’s bislang nur für die Elisen gereicht…
    Ich kenne deine Kipferl nicht, aber ich habe letztes Jahr die der Küchenschabe gebacken und sogleich zum Standart erklärt. 😉

    • Lebkuchen hätt ich auch noch gerne gemacht, aber dafür brauche ich ernst noch die Lebkuchenglocke. Jedes Jahr an Weihnachten fehlt sie mir und danach vergesse ich sie… Ja, die Küchenschabenrezepte sind immer einwandfrei! Nächstes Jahr… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.