Weihnachtsplätzchen

Vanillekipferl

Zutaten:

– 280 g Mehl
– 50 g gemahlene Mandeln
– 50 g gemahlene Haselnüsse
– 70 g Zucker
– 1 Prise Salz
– 200 g kalte Butter
– 2 Eigelb
– Puderzucker
– Vanillepulver

Zubereitung:

Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Mandeln, Haselnüsse, Zucker, eine gute Prise Salz, die kalte Butter in Flöckchen sowie die Eigelbe zugeben und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank, am besten über Nacht, ruhen lassen.

Backblech(e) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 170 °C vorheizen.

Den Teig vierteln. Ein Viertel zu Würsten drehen und Stückerl zu ca. 5 g abstechen. Den restlichen Teig bis zur Weiterverarbeitung zurück in den Kühlschrank geben.

Die Teigstückerl zu Kugeln drehen und daraus, zwischen den Handflächen oder zwischen Hand- und Arbeitsfläche, schöne Kipferl formen.

Die Kipferl auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. In den Backofen schieben und 8 – 10 Min. backen. Auf keinen Fall zu lange drin lassen, sie sollen schön „blass“ sein und nicht zu braun werden.

In der Zwischenzeit den Puderzucker sieben und mit dem Vanillepulver mengen. Die lauwarmen Kipferl vorsichtig im Vanillezucker wenden und ganz abkühlen lassen. Lage für Lage in eine Dose schichten.

Quelle: Backvergnügen wie noch nie von Annette Wolter und Christian Teubner.

2 Gedanken zu „Weihnachtsplätzchen

  1. Du warst fleißig. Bei mir hat’s bislang nur für die Elisen gereicht…
    Ich kenne deine Kipferl nicht, aber ich habe letztes Jahr die der Küchenschabe gebacken und sogleich zum Standart erklärt. 😉

    • Lebkuchen hätt ich auch noch gerne gemacht, aber dafür brauche ich ernst noch die Lebkuchenglocke. Jedes Jahr an Weihnachten fehlt sie mir und danach vergesse ich sie… Ja, die Küchenschabenrezepte sind immer einwandfrei! Nächstes Jahr… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.