Burger

Vor Kurzem passierte etwas eher Ungewöhnliches – Herr Schnürschuh bestellte ein Küchenutensil! Das fällt normalerweise in meinen Bereich 😉 Was könnte wohl dahinter stecken? Natürlich… Männer – Fleisch – Grillen – Burger!

… da darf eins nicht fehlen, eine Burgerpresse! Sie bringt das Fleisch in die perfekte Form und zaubert ein schönes Muster.

Also, die neue Hamburgerpresse muss getestet werden. Gestern zauberte uns Herr Schnürschuh damit weltbeste Burger!

 

Zutaten für (nur) 2 Burger:

Burgerfleisch (Patty)
– Öl
– 1 kleine Zwiebel
– 200 g Rinderhackfleisch
– Salz, Pfeffer
– Chilipulver (nach Belieben)
– 1 TL Senf
– 1 EL Worcestersauce

Belag & Co
– schöne Salatblätter
– Tomaten
– 1 große rote Zwiebel
– 2 Essiggurken
– Ketchup
– Senf
– 2 Brötchen (leider gab es keine richtigen Burgerbrötchen und wir mussten auf Semmeln ausweichen)
– 2 Scheiben Scheiblettenkäse
Herr Schnürschuh hatte noch:
– 1 Ei
– 3 dünne Scheiben Speck

Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit dem Rinderhack, etwas Chilipulver, Worcestersauce und Senf vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schöne Patties formen (am besten mit der Burgerpresse) und im Kühlschrank zwischenlagern.

Dann können die restlichen Zutaten vorbereitet werden. Dafür zunächst die rote Zwiebel in Scheiben schneiden und diese in einer Grillpfanne von beiden Seiten anrösten. Tomate in Scheiben schneiden. Essiggurken ebenfalls.

Das Burgerfleisch in einer Pfanne mit wenig Öl von beiden Seiten anbraten. Gleichzeitig das Brötchen auseinanderschneiden und in der heißen Grillpfanne kurz rösten. Den Burger in folgender Reihenfolge oder nach Lust und Laune zusammenbauen: Brötchenunterteil – Salatblatt – Tomatenscheibe(n) – Patty + Ketchup + Senf – Essiggurken – Scheiblettenkäse – Zwiebelringe – Brötchenoberteil + Ketchup.

Herr Schnürschuh briet in der Pfanne, zusammen mit dem Patty, noch ein Spiegelei sowie drei Scheiben Speck und packte dies auch noch in seinen Burger.

Wau! Lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.