Nasi Goreng

Das Nasi Goreng ist ein Nachtrag, denn wir hatten es schon letzte Woche. Aufgrund des Umzugs komme ich aber jetzt erst dazu es nieder zu schreiben. In den Blog muss es aber unbedingt rein, denn es ist eines unserer Lieblingsgerichte. Das Rezept habe ich mir aus vielen verschiedenen Rezepten zusammengetüftelt. Ich weiß nicht, ob das nun ein „original“ Nasi Goreng ist (wenn es so etwas überhaupt gibt), mir schien es so jedoch am besten. Mit dem Gemüse kann man ein wenig variieren. Sprossen passen z.B. auch sehr gut. Das verwandte Gericht Bambi Goreng (mit Nudeln statt Reis) schmeckt auch sehr gut und folgt bald.

Zutaten für 2 Personen:

– 150 g Langkornreis
– 1 Bund Frühlingszwiebeln
– 1 Paprika
– 1 Karotte
– 3 Schalotten
– 1-2 Knoblauchzehen
– 1 Stück Ingwer
– 2 Chilis
– 1 Hühnerbrust
– 2 Eier
– 1 TL Sojasauce
– 30 g gesalzene Erdnüsse
– 15 g Kokosraspel
– 3 EL Sojasauce
– 1 EL Zitronensaft
– 1 TL brauner Zucker
– ½ TL gemahlener Koriander
– ½ TL Kurkuma
– Öl
– Salz

Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und abkühlen lassen.

Frühlingszwiebeln putzen und in Scheiben schneiden.
Paprika schälen und in dünne Scheiben schneiden. Möhre ebenfalls.
Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.
Chilis in feine Scheiben schneiden.

Hühnchen in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten knusprig braten.

Eier mit der Sojasauce verquirlen, ein Omelett daraus zubereiten und in Streifen schneiden.

Erdnüsse und Kokosraspel in einer Pfanne ohne Öl rösten.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin 4-10 Min. anbraten, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Paprika, Möhren und Reis zugeben und 2-3 Min. mitdünsten. Anschließend die gebratenen Hühnchenstreifen und die Frühlingszwiebeln unterrühren, mit Sojasauce, Zitronensaft und braunem Zucker würzen und heiß werden lassen. Zuletzt die Gewürze und die Omelettstreifen darunter mischen. Eventuell noch mit Salz oder Sojasauce abschmecken.

Nasi Goreng auf einem Teller anrichten und mit Kokosraspeln und Erdnüssen bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.